Die Mathe-Redaktion - 19.11.2019 11:13 - Registrieren/Login
Auswahl
ListenpunktHome
ListenpunktAktuell und Interessant ai
ListenpunktArtikelübersicht/-suche
ListenpunktAlle Links / Mathe-Links
ListenpunktFach- & Sachbücher
ListenpunktMitglieder / Karte / Top 15
ListenpunktRegistrieren/Login
ListenpunktArbeitsgruppen
Listenpunkt? im neuen Schwätz
ListenpunktWerde Mathe-Millionär!
ListenpunktFormeleditor fedgeo
Schwarzes Brett
Aktion im Forum
Suche
Stichwortsuche in Artikeln und Links von Matheplanet
Suchen im Forum
Suchtipps

Bücher
Englische Bücher
Software
Suchbegriffe:
Mathematik bei amazon
Naturwissenschaft & Technik
In Partnerschaft mit Amazon.de
Kontakt
Mail an Matroid
[Keine Übungsaufgaben!]
Impressum

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, unsere Datenschutzerklärung und
die Forumregeln.

Sie können Mitglied werden. Mitglieder können den Matheplanet-Newsletter bestellen, der etwa alle 2 Monate erscheint.

Der Newsletter Okt. 2017

Für Mitglieder
Mathematisch für Anfänger
Wer ist Online
Aktuell sind 1030 Gäste und 14 Mitglieder online.

Sie können Mitglied werden:
Klick hier.

Über Matheplanet
 

Antworte auf:  Restglied Taylor-Formel, Buch/Internet stimmen nicht überein von Sambucus
Forum:  Taylorentwicklungen, moderiert von: Curufin epsilonkugel

[Zur Forum-Gliederung] [Wie man Fragen beantwortet]

  Alle registrierten Mitglieder können Mitteilungen schreiben.
Benutzername:
Passwort:
Nachricht-Icon:                     
                    
                  
Nachricht:


 

Erledigt J


Eingabehilfen (JavaScript): [Link extern intern] [MathML?] [$$?]
[fed-Bereich] [LaTeX-inline] [LaTeX-display] [Tikz] [hide-Bereich][show-Bereich] [Quelltext [num.]][?]
 Zeige Vorschau      Schreibe im fedgeoFormeleditor oder mit Latex.

Wähle Smilies für Deine Nachricht: :-) :-( :-D ;-) :-0 8-) :-? :-P :-|
Optionen: Deaktiviere HTML in dieser Nachricht
Deaktiviere MATHML in dieser Nachricht. Wenn Dein Text $-Zeichen enthält, die nicht LaTeX-Formeln begrenzen.
Deaktiviere Smilies in dieser Nachricht
Zeige die Signatur (Kann in 'Mein Profil' editiert werden.)
    [Abbrechen]
 
Beachte bitte die [Forumregeln]


Themenübersicht
Sambucus
Aktiv
Dabei seit: 08.03.2019
Mitteilungen: 61
Herkunft:
 Beitrag No.5, eingetragen 2019-09-17 20:59    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\( \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
2019-09-17 19:23 - Vercassivelaunos in Beitrag No. 4 schreibt:
Deine Vermutung ist richtig. Da die Taylor-Polynome $2n+1$-ten und $2n+2$-ten Grades identisch sind, müssen auch die zugehörigen Restglieder identisch sein. Man wählt für die Abschätzung das Restglied $R_{2n+3}$ statt $R_{2n+2}$, weil bei diesem die Abschätzung stärker ist, zumindest für kleine $x$. Sie geht nämlich mit $x^{2n+3}$ statt $x^{2n+2}$. Beide Abschätzungen sind natürlich richtig.

Sehr gut, danke :)
\(\endgroup\)

Vercassivelaunos
Senior
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 628
Herkunft:
 Beitrag No.4, eingetragen 2019-09-17 19:23    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\( \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
Deine Vermutung ist richtig. Da die Taylor-Polynome $2n+1$-ten und $2n+2$-ten Grades identisch sind, müssen auch die zugehörigen Restglieder identisch sein. Man wählt für die Abschätzung das Restglied $R_{2n+3}$ statt $R_{2n+2}$, weil bei diesem die Abschätzung stärker ist, zumindest für kleine $x$. Sie geht nämlich mit $x^{2n+3}$ statt $x^{2n+2}$. Beide Abschätzungen sind natürlich richtig.
\(\endgroup\)

Sambucus
Aktiv
Dabei seit: 08.03.2019
Mitteilungen: 61
Herkunft:
 Beitrag No.3, eingetragen 2019-09-17 16:34    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\( \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
2019-09-17 14:55 - Vercassivelaunos in Beitrag No. 1 schreibt:

beides ist richtig, nur die Nummerierung des Restglieds ist unterschiedlich. Im Forster wird es $R_{n+1}$ genannt, und in den anderen $R_n$, aber $R_{n+1,\textrm{Forster}}=R_{n,\textrm{andere}}$.



Beispiel: Berechnung von Lagrange-Restglied für den Sinus mit Null als Entwicklungspunkt.

Wenn ich mich an der Formel mit Nummerierung von Forster orientiere:

$f(x)=\sum \limits_{k=0}^{n}\frac{f^{(k)}(a)}{k!}(x-a)^k +R_{n+1}(x) $

Also gilt:
$\sin x =\sum \limits_{k=0}^{n} (-1)^k\frac{x^{2k+1}}{(2k+1)!} + R_{2n+2}(x)$

$R_{2n+2}(x)=\frac{sin^{(2n+2)}(\xi)}{(2n+2)!}x^{(2n+2)}=(-1)^{n+1}\frac{sin(\xi)}{(2n+2)!}x^{2n+2}$

Da $\xi \in [0,x]$ gilt:
$\vert R_{2n+2}(x) \vert \leq \frac{\vert x\vert^{(2n+2)} }{(2n+2)!}$

Im Buch wird allerdings $\sin x =\sum \limits_{k=0}^{n} (-1)^k\frac{x^{2k+1}}{(2k+1)!} + R_{2n+3}(x)$ betrachtet, so dass man mit äquivalenten Schritten zur Abschätzung $\vert R_{2n+3}(x) \vert \leq \frac{\vert x\vert^{(2n+3)} }{(2n+3)!}$*

Warum wird hier $R_{2n+3}(x)$ und nicht $R_{2n+2}(x)$ betrachtet, liegt das daran, dass das $(2n+2)$-te Glied der Taylorentwicklung vom Sinus gleich Null ist (da a=0) und kann man deswegen $R_{2n+3}(x)=R_{2n+2}(x)$ setzen?
Aber warum schätzt man dann nicht einfach $R_{2n+2}(x)$ ab?


*
Letzteres würde ich mit der Nummerierung von bspw. Wikipedia herausbekommen wenn ich $R_{2n+2}$ berechnen möchte und ist auch die mir geläufige Abschätzung.

Das hatte mich verwirrt.




\(\endgroup\)

Sambucus
Aktiv
Dabei seit: 08.03.2019
Mitteilungen: 61
Herkunft:
 Beitrag No.2, eingetragen 2019-09-17 16:33    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\( \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
2019-09-17 14:55 - Vercassivelaunos in Beitrag No. 1 schreibt:

beides ist richtig, nur die Nummerierung des Restglieds ist unterschiedlich. Im Forster wird es $R_{n+1}$ genannt, und in den anderen $R_n$, aber $R_{n+1,\textrm{Forster}}=R_{n,\textrm{andere}}$.


Beispiel: Berechnung von Lagrangen Restglied für den Sinus mit Null als Entwicklungspunkt.

Wenn ich mich an Formel mit Nummerierung von Forster orientiere:

$f(x)=\sum \limits_{k=0}^{n}\frac{f^{(k)}(a)}{k!}(x-a)^k +R_{n+1}(x) $
gilt:
$\sin x =\sum \limits_{k=0}^{n} (-1)^k\frac{x^{2k+1}}{(2k+1)!} + R_{2n+2}(x)$

$R_{2n+2}(x)=\frac{sin^{(2n+2)}(\xi)}{(2n+2)!}x^{(2n+2)}=(-1)^{n+1}\frac{sin(\xi)}{(2n+2)!}x^{2n+2}$
Da $\xi \in [0,x]$ gilt:
$\vert R_{2n+2}(x) \vert \leq \frac{\vert x\vert^{(2n+2)} }{(2n+2)!}$

Im Buch wird allerdings $\sin x =\sum \limits_{k=0}^{n} (-1)^k\frac{x^{2k+1}}{(2k+1)!} + R_{2n+3}(x)$ betrachtet, so dass man mit äquivalenten Schritten zur Abschätzung $\vert R_{2n+3}(x) \vert \leq \frac{\vert x\vert^{(2n+3)} }{(2n+3)!}$

\(\endgroup\)

Vercassivelaunos
Senior
Dabei seit: 28.02.2019
Mitteilungen: 628
Herkunft:
 Beitrag No.1, eingetragen 2019-09-17 14:55    [Diesen Beitrag zitieren]
\(\begingroup\)\( \newcommand{\N}{\mathbb{N}} \newcommand{\Z}{\mathbb{Z}} \newcommand{\Q}{\mathbb{Q}} \newcommand{\R}{\mathbb{R}} \newcommand{\C}{\mathbb{C}} \newcommand{\F}{\mathbb{F}} \newcommand{\K}{\mathbb{K}} \newcommand{\D}{\mathrm{D}} \newcommand{\d}{\mathrm{d}} \newcommand{\i}{\mathrm{i}} \newcommand{\e}{\mathrm{e}} \newcommand{\diag}{\operatorname{diag}} \newcommand{\span}{\operatorname{span}} \newcommand{\matrix}[1]{\left(\begin{matrix}#1\end{matrix}\right)} \newcommand{\vector}[1]{\left(\begin{array}{c}#1\end{array}\right)} \newcommand{\align}[1]{\begin{align*}#1\end{align*}} \newcommand{\ket}[1]{\left\vert#1\right>} \newcommand{\bra}[1]{\left<#1\right\vert} \newcommand{\braket}[2]{\left<#1\middle\vert#2\right>} \newcommand{\braketop}[3]{\left<#1\middle\vert#2\middle\vert#3\right>} \newcommand{\mean}[1]{\left<#1\right>} \newcommand{\lvert}{\left\vert} \newcommand{\rvert}{\right\vert} \newcommand{\lVert}{\left\Vert} \newcommand{\rVert}{\right\Vert}\)
Hallo Sambucus,

beides ist richtig, nur die Nummerierung des Restglieds ist unterschiedlich. Im Forster wird es $R_{n+1}$ genannt, und in den anderen $R_n$, aber $R_{n+1,\textrm{Forster}}=R_{n,\textrm{andere}}$. Wenn du $R_n$ bzw. $R_{n+1}$ in die jeweilige Formel einsetzt, dann wirst du sehen, dass jeweils das selbe da steht, nämlich $f(x)=\sum_{k=0}^n\frac{f^{(k)}(a)}{k!}(x-a)^k~+~\frac{1}{n!}\int_a^x(x-t)^n f^{(n+1)}(t)\d t$.

Viele Grüße,
Vercassivelaunos
\(\endgroup\)

Sambucus
Aktiv
Dabei seit: 08.03.2019
Mitteilungen: 61
Herkunft:
 Themenstart: 2019-09-17 14:44    [Diesen Beitrag zitieren]

In meinem Buch( Analysis 1, Forster, Auflage 11) wird die Taylor-Formel wie folgt angegeben $f(x)=\sum \limits_{k=0}^{n}\frac{f^{(k)}(a)}{k!}(x-a)^k +R_{n+1}(x) $ und $R_{n+1}(x)=\frac{1}{n!}\int_{a}^{x}(x-t)^nf^{(n+1)}(t)dt$
Kurz danach wird die Lagrangesche Form des Restglieds eingeführt, und zwar gilt laut dem Buch $R_{n+1}=\frac{f^{(n+1)}(\xi)}{(n+1)!}(x-a)^{n+1}$ für ein $\xi \in [a,x]$.

Aber irgendwie ist in allen anderen Quellen, welche ich gecheckt habe, folgendes angegeben:

$f(x)=\sum \limits_{k=0}^{n}\frac{f^{(k)}(a)}{k!}(x-a)^k +R_{n}(x) $

$R_{n}(x)=\frac{1}{n!}\int_{a}^{x}(x-t)^nf^{(n+1)}(t)dt$

und $R_{n}(x)=\frac{f^{(n+1)}(\xi)}{(n+1)!}(x-a)^{n+1}$

Was ist richtig?

de.wikipedia.org/wiki/Taylor-Formel#Satz_(Taylorformel_mit_Integralrestglied)


 
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 2001-2019 by Matroids Matheplanet
This web site was made with PHP-Nuke, a web portal system written in PHP. PHP-Nuke is Free Software released under the GNU/GPL license.
Ich distanziere mich von rechtswidrigen oder anstößigen Inhalten, die sich trotz aufmerksamer Prüfung hinter hier verwendeten Links verbergen mögen.
Lesen Sie die Nutzungsbedingungen, die Distanzierung, die Datenschutzerklärung und das Impressum.
[Seitenanfang]